Würfelhusten, Schnippselball und Fußball vom allerfeinsten

Sonntag, 2:15 Uhr Lübecker Straße: Ein wunderbarer Duft bahnt sich den Weg durch mein Riechorgan, dieser unverwechselbar stechende Geruch kann nur eins bedeuten: Hier hat einer rückwärts gegessen. Ein paar Stufen später war es dann auch zu sehen – wunderbar. Eine Mischung aus Nudelsalat, Chardonnay und Bananenlikör bahnte sich seinen Weg in die Unendlichkeit des roten Teppichs des wunderbaren Altbaus. Ok, irgendwie daran und vorbei und Sorge tragen, dass ich meinen Teil nicht dazu beitrage. War dann doch schwieriger als erwartet, denn das zog sich über drei Etagen. Erleichtert und ohne Kotzreiz war ich dann endlich unten – so, fertig geraucht, dann kann ich wieder hoch ….

Sieben Stunden später, der Wecker klingelt aufn Sonntag – semigeil, aber das Ziel ist ja gut. Also hoch, Stulle geschmiert, kurz frisch gemacht und dann ab zum Kiez. Die anderen Agenten waren auch noch nicht alle da, einer konnte sich den Weg am roten Teppich vorbei nicht bahnen und beim anderen weiß ich bis jetzt noch nicht wo er steckte, kam dann aber pünktlich zur 2. Halbzeit am Millerntor an. Da wir ja jede Menge zu schleppen hatten wollten wir zeitnah los, was uns natürlich nicht gelang, wie auch, wenn der Panik- und Hektikmacher noch verschollen ist. So war es ein entspannter Vormittag vorm Spiel wie ich ihn schon lange nicht mehr genießen durfte.

Dann alle Mann los, jeder mit mindestens zwei Säcken Schnippseln bewaffnet, dazu noch Tapeten, Doppelhalter, das kam schon Arbeit gleich. Dann auch direkt rein ins Stadion ohne Bier am AFM-Container (schnief). Dort erstmal auf der neuen Gegengerade platziert und Säcke gebunkert, Plätze markiert und mit Bier bewaffnet. Unter dem neuen Dach kommt n ziemlich geiler Hall zustande, das war schon bemerkbar als Tschauner aus den Katakomben kam und das erste mal ein leichter Support aufkam. Dann noch hier Schnack und dort Schnack, dann war es aber auch allerhöchste Zeit für Fußball nach der Pause.

Wenn alle zusammen den Fußballklassiker anstimmen, gibt das doch jedes mal Gänsehaut. Schönes Ding. Nochmal umgeguckt, alle mit Schnipseln bewaffnet (quasi: aux armes ) ?? – Läuft. Warten auf die Höllenglocke … Was ich dann sah war schon beeindruckend, die ganze Gerade war ein Schnippselmeer. Ein echter Traum, leider hab ich es nicht von außen gesehen … wenn hier jemand liest, der das von einem anderen Rang sah kann ja gerne nen Kommentar hinterlassen, wie das von dort aussah.

Nachtrag: Gibt’s ja sogar als Video vonner Flimmerkiste. Inklusive „You’ll never walk alone“ vor Anpfiff.

Das waren so viele Schnipsel, dass wir in der Halbzeit eine geile Schnippselballschlacht machen konnten, war echt witzig. Ich hab verloren, meine ganze Bude ist voll mit Papierschnippseln, heute Abend muss ich wohl erst mal den Staubsauger betätigen.

Fußballtechnisch war der Tag vom allerfeinsten, der Punker und ich haben alle unsere Gegner beim Kickern schwindelig gespielt, am Schluss haben wir denn noch Kompasse verteilt, damit alle anständig nach Hause kommen … das ist ja auch das Mindeste. Was ich auch sagen kann ist, dass derwilli den Hund wieder nicht gefunden hat, also Beschwerden bitte an seine Adresse. So kann das nicht weitergehen mit ihm, er muss mehr Initiative ergreifen.

Bierchen am Fanladen gabs auch noch und dann nen halben Hahn beim Imbiss unseres Vertrauens, der war mal echt deluxe, schön fettig wie sich das gehört. Da krieg ich doch gleich wieder Kohldampf. Die anderen sind dann leider, leider nach Hause, was mich aber nicht davon abhielt in der Kneipe meines Vertrauens noch n paar Astra und Zündkerzen nachzulegen. War dann doch wieder ein gelungener Tag.

Ich würde hier gerne ein paar Zeilen zum Spiel schreiben, aber ich sehe mich mehr als Supporter denn als Nörgler. Eins ist gut: Hinten steht man echt ordentlich. Allerdings sind 18 Buden bis dahin der schlechteste Wert der Liga und ich konnte auch keine Durchschlagskraft am Sonntag erkennen.

Eine Sache liegt mir noch am Herzen. Der Schiedsrichter macht zwar Fehler, aber bis er so viele Fehler macht wie die Spieler gestern, da muss er 847 werden, auf ihm rumhacken ist mir zumindest zu einfach und ich finde es auch arm.

Also Leute ich verabschiede mich in den Kuba-Urlaub, haltet die braunweiße Fahne hoch und bis dann – reingehauen.

Bilder gibt’s diesmal leider keine, wir haben vor lauter Schnipsel die Kamera vergessen. Stellt‘s euch einfach vor.

Nachtrag Basti:

Axel, du hast die Links zu den andern Blogs vergessen! Mann, Mann!

Breitseiten-Jens hat’s nicht gefallen.

Wie immer luxuriös bebilderter Bericht im Blog von KleinerTod.

Dem magischen FC hat’s etwas besser als Jens gefallen.

Dann gibts noch diesen Übersteiger-Blog. Kennt den wer? Wie seriös ist der denn?

Und so viele andere, macht euch halt selber mal schlau!

Advertisements

3 Gedanken zu „Würfelhusten, Schnippselball und Fußball vom allerfeinsten

  1. Pingback: Viel Lärm um die Gegengerade trotz Nullnummer #FCSP – Energie Cottbus « KleinerTods FC St. Pauli Blog

  2. Pingback: 20.Spieltag (H) – Energie Cottbus | Übersteiger-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s