Warum sich nicht im Griff haben auch mal schön enden kann

Eigentlich sollte mein letztes Fußballspiel in diesem Kalenderjahr Babelsberg03 vs Hansa Rostock werden. Samstag in Ruhe von der Couch aus den magischen FC in Ingolstadt die letzten drei Punkte abholen sehen und Sonntag mit zwei Autos und jeder Menge netten Menschen los. Aber erstens kommt es anders und zweitens ist Denken sowieso nicht so meine Stärke.

Das einzige selbst geschossene Bild

Das einzige selbst geschossene Bild

Weiterlesen

kein Hund, keine Punkte

Endlich wieder Fußball! Letztes Heimspiel dieses Jahr, das kann ja nur gut werden. Ich quälte mich also gegen halb 10 aus den Federn, verfluchte diese Welt und ihre Anstoßzeiten und machte mich, nach Frühstück und Ankleidezeremonie (Freund der Zwiebel), auf den Weg. Dann sammelte ich den Kassenwart ein und es ging runter von der Insel, Richtung St. Pauli. Er hatte übrigens grade mal zwei Stunden geschlafen und sah noch schlimmer aus als ich. An der Reeperbahn angekommen musste ich dann Ausschau halten. Wonach? Na, nach dem Hund! Wisst ihr, ich gehöre zu denen, von denen Sieg oder Niederlage abhängen. Es ist entscheidend, dass ich morgens aus der Kaffetasse trinke die auch beim letzten Mal vor dem Sieg am Start war. Ich wechsle an jedem Spieltag den Dauerkartenabknipser und trage nie ein Trikot im Stadion. Alles erprobte Methoden, wenn nur eines schief geht ist der Spieltag schon gelaufen (Ich verweise hier mal auf die wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas) . Nun also dieser Hund, den hatte ich nämlich zum Spiel gegen Duisburg gesehen und beim Spiel gegen Kaiserslautern stand er in der Postbank neben dem EC Automaten und begrüßte mich. Das ist so eine kleine weiße englische Bulldogge mit einem rosa Pullover(ja ich meine das ernst). Wie wir alle wissen ging das Spiel verloren, ihr könnt euch also ausrechnen ob ich das dicke Vieh gefunden habe, sorry Leute. Weiterlesen

Ostblog FCSP – FCK

Moin Leudde, hier meldet sich mal ein neuer Sprecher aus dem Funkhaus.

So Samstag – endlich und geil, endlich mal wieder Samstag am Millerntor. Also 9 Uhr aufstehen, verkatert hoch und ab Richtung Kiez. Um 10 ersma Treffen am Fanladen, Tickets und dem Präse noch n Geschenk holen. Und dann ab zum Treffpunkt wie immer 2 Stunden vor Anpfiff.

Auch kurz vor Anpfiff noch reges Treiben auf der Baustelle

Auch kurz vor Anpfiff noch reges Treiben auf der Baustelle

Weiterlesen