Der OSTBLOCK unterwegs nach Westen mit dem Nord Support

Achtung erster OSTBLOG, habt Nachsicht!

Paderborn also, das zweit dichteste Auswärtsspiel, nur 280 Kilometer, da müssen wir hin! Dieses mal durften wir mit dem Bus vom Nord Support fahren, die machen zweimal die Saison eine selbst organisierte Tour und noch freie Plätze können auch von „nicht Nordern“ besetzt werden. Diese Gelegenheit haben wir genutzt.

Also 07:00 Uhr getroffen und Abfahrt, nach dem obligatorischem OSTBLOCK-Sektfrühstück  kam der Kreislauf in Schwung und es ging Richtung Paderborn. Die Musikauswahl war sehr angenehm, ich möchte behaupten nicht einmal Blümchen gehört zu haben, ist ja schon ne Erwähnung wert. Auf der ersten Raste waren wir dann umzingelt von Rentnern, das war auch ein sehr schönes Bild, die Fussballmeute umrahmt vom grauen Mob, hier Kaffee da Astra.

Beim zweiten Halt in Porta Westfalica wurde dann das Buffett(!) aufgebaut, Hut ab, so kann man reisen. Natürlich gab es auch noch ein Busquiz und das obligatorische Tippspiel. Wir wurden also top versorgt und unterhalten.

Zack Paderborn, da sind wir schon. Da steht also der Klotz und heißt uns auf einem Eingezäunten Parkplatz willkommen, links der „Hauptparkplatz“ der vor uns mit einem 2,50 Meter Zaun geschützt wird. Rechts Bullen und Kühe auf der Wiese.

danke dafür

Den Einlass erlebte ich als unkompliziert und schnell also ab auf den Rang und abwarten. Die Sonne ballerte kräftig und der Block(ich habe nicht einen Aufkleber gesehen, im gesamten Gästeblock, die machen da wohl richtig sauber nach jedem Spiel) füllte sich langsam. Kurz vor dem Anpfiff rollte dann eine Welle des Hustens von unten nach oben, das Pfefferspray zog also nach oben ab und der ganze Block hatte was davon, schön dank an die Damen und Herren die hier unglaubliche Weitsicht bewiesen haben und mal eben alle mit dem Zeug beglücken, Helm ab Hirn rein! Beim Getränke holen (es gab natürlich nur schaumgebremstes) sah ich dann auch eine Tresekraft die eigentlich nur zur Arbeit wollte, sich aber jetzt erstmal die Augen ausspülen ging.

kennt die wer?

Dann endlich Anpfiff mit sehr ordentlichem Support, passte zur Leistung der Mannschaft mit der ich persönlich sehr zufrieden war. Schnecke als Kapitän, für mich unerwartet aber klasse. Aus dem Block heraus ist das beurteilen eines Spiels ja immer sehr subjektiv. So öde dieses Stadion ja aussehen mag, ich hatte den Eindruck für die Akkustik ist das Ding ganz gut, so reflektierte die gegenüberliegende hohe Wand die Gesänge doch sehr und es war wirklich ein Echo zu vernehmen, macht Bock ma sagn. Währenddessen wurden im Heimblock links von uns 2 Herren mit „Sport Frei“-Shirt durch die Ordner zum Ausgang begleitet. Halbzeit, 0:0. Die Sonne knallte nach wie vor volles Rohr auf die Rübe, der Typ vor mir hatte tatsächlich Sonnencreme in der Tasche, mal gut das ich am Morgen die langen Thermosocken angezogen habe…

das ist ein Spielfeld

erwischt!

Zweite Hälfte, 0:1 in der 48. Minute, das gefiel mir ganz gut, und aufgrund des Geschehens auf dem Rasen hatte ich auch nicht die üblich Angst dass wir das Ding trozdem noch verlieren würden, das ist eigentlich eher Ungewöhnlich für mich(Glas halb leer und so). 60 Minute Naki wird eingewechselt und trifft knapp 10 Minuten sogar(präsentiert vom „Einkaufzentrum haste nich gesehn“), Geschichten die nur der Fussball schreibt, bla bla. Danach passierte dann nicht mehr viel Paderborn wurde noch einmal laut, als nämlich Saglik eingewechselt wurde, großes Pfeiffkonzert und dann wieder Ruhe.. muss man nix weiter zu sagen. Auch bei uns war es die letzten 15 Minuten etwas leiser, das war wohl dem Geschehen auf dem Rasen und der dauernden Sonne geschuldet. Kurz vor Schluss nochmal Alarm und dann Abpfiff(analog zum Geschehen auf dem Rasen). Schade, super gespielt und dann leider nur einen Punkt, der Sieg wäre verdient gewesen(Phrasenschwein ick hör dir trapsen).

Preisfrage! Worauf passt der Ordner auf? Ich hab den(und nur den) 90 Minuten beobachtet, der hat sich kaum bewegt. Ist das „die stille Tür“ oder sowas?

Die Mannschaft verabschiedete sich nicht wirklich von uns, 4-5 Leute kamen bis auf höhe des 16’ers und drehten dann wieder um. Pliquett hatte dafür so wenig Verständnis wie ich und  schaute verdutzt den Kollegen, die bereits kehrt gemacht hatten, hinter her und lies noch ein paar Worte fallen.

Kringe nahm einen ganz anderen Ausgang.

Kringe nimmt den anderen Ausgang..

und holt sich wohl erstmal ne Wurst

Dann kam Deniz noch vorbei und holte sich sein Trikot in Übergröße ab, tolle Sache.

Also auch wir raus aus dem Stadion, Schatten und so. Vorbei an denen die bereits früher den Schatten aufsuchen mussten(da saßen einige schon in der 2. Halbzeit unter der  Tribüne, weil sie es nichtmehr ausgehalten hatten).

Getränkepreise Paderborn

Am Bus angekommen wurde sich dann mit Wasser bekippt und von den Schuhen befreit. Alle rein in Bus und zurück nach Hamburg. Und was macht man in einem heißen Bus voll mit Leuten, die fix und fertig sind, um die Stimmung zu heben? Na? Richtig! Ich riss erst mal die Packung Frikadellen(aka Stinkedunsen) auf und ein Jubelschrei der Verzückung durchrollte die Reihen vor und hinter mir. Gern geschehen, dafür Opfert man sich auch mal.

Die Rückfahrt wurde dann mit jeder Menge Dummschnack verbracht, vom „Indian Summer da draussen“ bis zur fehlenden Lobby des Sauerampfers war alles dabei(im Nachhinein betrachtet würde ich sagen das ich evtl. doch etwas zu lange in der Sonne stand). Auf der Raste rauschte noch die U18 Fahrt des Fanladens an uns vorbei, und nahm begeistert Aufkleber entgegen(Rückblickend beurteile ich das verteilen von Aufklebern mit rauchenden Muppets dann doch nicht als besonders weiten Wurf der Pädagogik, aber ihr wisst ja, Sonne und so..). (Nachtrag: Es könnte auch die Busfahrt der Rabauken gewesen sein.) Dann noch ein kurzes „wer kann den Aufkleber höher an den Laternenpfahl kleben“ Battle mit dem Nordsupport. (ungeschriebene Regel: bei der Räuberleiter muss immer das Schwerste Fanklubmitglied nach oben) Wer gewonnen hat könnt ihr am Foto erkennen.

„wer kann den Aufkleber höher an den Laternenpfahl kleben“ Battle mit dem Nordsupport

and the Winner is..

Super Fahrt, danke an den Nord Support für die spitzenmässige Organisation(Getränkeversorgung im Bus Ausrufezeichen). Die Wurst im Stadion bekommt 4 von 5 Sternen, absolut empfehlenswert(2,50 €), davon muss auch Kringe gewurst haben… Letztes Highlight war dann die S-Bahn, die gut besetzt mit den Touristen aus Mordor war, auf die lautstarke Frage wie denn der Stellinger Verein gespielt habe gab es komischerweise keine Antwort.

Unterm Strich? Ja da stehen wir, aber nach den letzten beiden Auftritten habe ich überhaupt keine Angst vorm Abstieg, und prophezeie mind. Platz 9 am Ende der Saison.

Danke fürs lesen

willi vom OSTBLOCK <<<< klickt da auf „gefällt mir“ das ist wichtig für unser Ego

Weiterlesen? Hier!

Wie „angenehm“ es anderen bei der Anreise per Bahn ging, könnt ihr bei siamo tutti FC St. Pauli nachlesen.

Schöne Zusammenfassung auch beim Magischem FC.

UND GEGEN DYNAMO NE MARK MEHR EINSTECKEN

Advertisements

4 Gedanken zu „Der OSTBLOCK unterwegs nach Westen mit dem Nord Support

  1. Danke für diesen tieferen Einblick in diesen Auswärtskick nebst Drumherum. Die (arme) Wurst von Paderborn scheint aber jener Ordner der „stillen Tür“ gewesen zu sein. Ob der nach Abpfiff wenigstens irgendwann da weg durfte?

  2. Pingback: #FCSP und Naki – eine Liebe und ein Unentschieden. Ohne Sicherheit. « KleinerTods FC St. Pauli Blog

  3. Pingback: Gegengeraden-Gerd: Jetzt rede ich! » » Lichthupenfußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s